Ich möchte dich herzlich willkommen heißen!

Mein Name ist Chrissy und ich bin Webdesigner, Logikfreak, kreative Stütze und Marketing-Enthusiast.

Ich helfe selbständigen Beratern und Coaches dabei passende Inhalte für ihre Webseite zu erstellen und sie strategisch aufzubauen.

Ohne deine eigene professionelle Webseite wirst du von anderen Plattformen abhängig sein, die jederzeit abschmieren können und nur sehr schwer die Menschen von deinen Angeboten überzeugen, die du gerne als Kunden hättest.

 

Webseiten, die für die Selbständigkeit genutzt werden, sind nicht nur Visitenkarten. Sie sind Broschüren, die dem Leser vermitteln was ihnen schmerzlich fehlt und zeigen ihnen deine Lösung. Wenn deine Webseite das nicht erfüllt, wird niemand deine Angebote kaufen.

Aber wie genau bekomme ich eine Webseite? Reicht ein fertiges Baukastensystem? Kann ich mir einen Webdesigner leisten? Was ist ein Hoster? Warum benutzen so viele WordPress? Kann ich das auch selbst machen, ohne dass es schäbig aussieht?

Diese Fragen habe ich mir damals nur kurz gestellt, da ich mit Technik aufgewachsen und dazu affin bin. Daher war für mich schnell klar: Ich bastle meine eigene Seite mit WordPress zusammen. Was mir damals nicht klar war: Bei einer Webseite geht es nicht nur um die Technik. Und dabei ist die ja für die meisten schon das größte Übel. So landete ich also bei meiner digitalen Visitenkarte – und niemand kaufte.
Ein ganz schöner Schlag ins Gesicht zu Beginn der Selbständigkeit. Vor allem, weil ich kurz darauf meinen Hauptjob durch eine Pandemie verlor und dringend Geld reinkommen musste.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht mit der großen Frage „Was stimmt nicht mit meiner Webseite?“
Ich habe mich hingesetzt und unzähligen Stunden mit Recherche, zahlreichen Podcastfolgen, einer Hand voll Büchern und einigen Workshops und Kursen verbracht. Und dann kam mir endlich (noch rechtzeitig) die alles entscheidende Antwort.

9

Eine Webseite sollte durch und durch, von vorne bis hinten strategisch aufgebaut

und auf deine Traumkunden und dein Hauptziel ausgerichtet sein.

 

Und dazu gehörten einige Punkte, die ich mir draufschaffen musste:
Dass…
… Webseiten eine Geschichte erzählen müssen, mit denen sich die Wunschkunden identifizieren können und wie man diese schreibt.
… Webseiten-Texte nicht gleich Webseiten-Texte sind.
… Webseitenbilder geplant und und richtig platziert sein müssen und nicht nur schön mitanzusehen sind.
… es unterschiedliche Ziele gibt, die man mit einer Webseite verfolgen kann und man sich nur auf eins konzentrieren sollte.
… man seine Besucher entsprechend auf der Seite leiten sollte.
… du dafür deine Wunschkunden voll und ganz verstehen musst.
… deine Lieblingsfarben nicht unbedingt die richtigen Farben für deinen Onlineauftritt sind.
eine Webseite von selbst verkaufen kann, wenn du dich an ein paar Punkte hältst.

 

Die Ausmaße dieses Wissens wurden mir erst im Nachhinein so richtig bewusst.

Mit einer strategischen professionellen Webseite wirst du dein und das Leben deiner Kunden massiv verändern.

 

Hätte ich mich nicht weiter mit meiner Webseite beschäftigt, wüsste ich immer noch nicht, wer meine Wunschkunden und was ihre Ziele und Träume sind und könnte mein Angebot nicht auf sie ausrichten. Somit hätte ich weniger Spaß an meiner Arbeit, weil ich mich mit Kunden rumschlagen würde, auf die ich gar nicht scharf bin, weil sie nicht gut zu mir und meinen Ansätzen passen.

Meine Webseite wäre mir ein Dorn im Auge und ich hätte mehr Arbeit damit ständig Leute von mir überzeugen zu müssen, da die Seite es in keinster Weise getan hätte. Vertrauen hätte sie bei niemandem aufgebaut.

Damit hätte ich mehr Zeit mit Akquise verbringen müssen und hätte weniger Zeit für meine Kunden, Familie, Freunde und Hobbies. Mit dem Stricken hätte ich wohl nicht wieder angefangen 😉 Jetzt werde ich auch über Suchmaschinen gefunden, die meine Leser zu meinen Angeboten leiten.

Und der schlimmste Gedanke: Ich würde viel weniger Menschen erreichen, denen ich mit meinen Angeboten ein schöneres Leben bieten könnte. Es würde mich ja auch kaum jemand als Authoritätsperson in meinem Feld wahrnehmen.

Wenn also deine Webseite nicht gut genug geplant und umgesetzt wird, wirst du deine Selbständigkeit nicht in dem Maße genießen können, wie du es verdient hast.

Und genau deshalb bist du hier, oder? Du möchtest das Leben von Menschen positiv beeinflussen und dein Leben nach deinen Wünschen gestalten.

Ich möchte, dass du verstehst: Deine Webseite ist nicht nur ein notwendiges Übel, mit dem du dich leider befassen musst, sondern eine der wichtigsten Investitionen in deiner Selbständigkeit.

Vielleicht fragst du dich „Wie bekomme ich am besten kostenlos und ohne Aufwand eine Webseite?“. Versuch es stattdessen mal mit „Wie bekomme ich eine Webseite, die mich dabei unterstützt mehr Kunden zu gewinnen, die ich mir wünsche? Die meine Leser überzeugt, sie dazu anregt ihr Leben in die Hand zu nehmen und meine Angebote als ihre Lösung positioniert?“

Denn ich bin mir sicher die zweite Frage ist für dich relevanter.

Deine Wunschkunden müssen von dir und deinem Angebot erfahren und verstehen, dass es sie weiterbringt.

 

Warum hast du deine Selbständigkeit gestartet? Wolltest du dir deine Arbeitszeiten flexibel einteilen können, um mehr Zeit mit deiner Familie zu verbringen? Wolltest du dein eigener Chef sein und endlich selbst entscheiden, wie du deine Arbeitszeit nutzt? Wolltest du deine Passion zu deinem Beruf machen, um deinem schnöden Job zu entkommen? Hast du ein gravierendes Problem für dich gelöst und möchtest dein Wissen nutzen um anderen Menschen damit zu helfen, die in der gleichen Haut stecken, in der du damals hast?

Dann gehe ich davon aus, dass du dein Angebot nicht für dich behalten möchtest! Du musst so viele Menschen erreichen, wie es dir nur möglich ist.
Wie erreichst du also besser deine Wunschkunden? Wenn du dich in die Fußgängerzone stellst und Visitenkarten auf den Boden legst oder wenn du zu einem Treffen mit deinen Wunschkunden gehst und ihnen von deinem Angebot erzählst?

Visitenkarten-Webseiten sehe ich leider viel zu häufig. Sie bestehen aus nichts-sagenden Vorlagen, unpassenden Farbkombinationen und langweiligen Klischee-Aussagen.

Damit dir das nicht passiert habe ich meine Angebote darauf ausgerichtet, dass sie dich aus der Masse von Einheitsbrei hervorheben. Denn ich möchte, dass du raus gehst und Leben veränderst.

Mit einem hübschen Internetauftritt ist es nicht getan.

Natürlich muss deine Webseite ästhetisch ansprechend sein. Aber sie sollte noch viel mehr können.

Du brauchst ein Ziel, einen Überblick und einen konkreten Plan! Was soll deine Webseite für dich tun?
Helfen deine Texte, Farben, Bilder und deine Navigation dabei dein Ziel zu erreichen?
Alle Elemente müssen hier zusammenspielen und ineinandergreifen.

Du musst herausfinden, wer es ist, den du überzeugen möchtest. Und herausfinden, wie du alles zu einem Paket zusammenbindest, ohne schmierige Verkaufstricks anzuwenden.
Deine Persönlichkeit muss einen Platz im Internet haben.

Je mehr Zeit du dir mit deiner Webseite lässt, desto mehr Menschen verpasst du. Lege also direkt los mit deiner Planung.

Das entspannte All-In-One Paket

Strategie-Coaching und Webseiten-Aufbau für deinen Selbständigkeits-Boost